Ergebnisse nach Klassen

Ergebnisse nach Kategorie

Ehrentafel Vereinsmeisterschaft Inlineslalom

Katharina Hoffmann erstmals Vereinsmeisterin

Vereinsmeisterschaft des FC Chammünster im Inline-alpin-Slalom – Wenig Teilnehmer

Katharina Hoffmann und Sigi Zistler wurden dieses Jahr FCC-Vereinsmeister im Inline-alpin-Slalom.

CHAMMÜNSTER (hh/chi). Die Inline-alpin-Saison 2018 ist zu Ende. Die Inline-Skater des FC Chammünster beschlossen sie heuer mit der Vereinsmeisterschaft im Slalom traditionell auf der Strecke von der Brücke über die B85 bei Chammünster, die als Trainingsstrecke dient und auch für den Inline-Nachwuchs machbar ist. Leider nahmen dieses Mal nicht so viele Sportler teil wie gewohnt, doch gab es durchaus ein spannendes Rennen.

Ergebnisse Riesenslalom
Ergebnisse Slalom
Ergebnisse Geschicklichkeitsrennen

Fünf Bronzemedaillen für FCC-Skater bei Deutscher Meisterschaft

Christoph Gruber und Julia Hübert siegen in Altersklassen – Saisonschluss

Chammünster. (hh) Als letztes großes Rennwochenende der Saison 2018 für die Inline-alpin-Sportler vom FC Chammünster standen am vergangenen Samstag und Sonntag die Deutschen Meisterschaften im Riesentorlauf und Slalom in Bad Hersfeld in Hessen auf dem Programm. Mit acht Sportlern vom FCC war der Vereinsbus ins Nachbar-Bundesland gefahren und fast alle konnten achtbare Erfolge erzielen, wenn es auch nicht ganz oben aufs Stockerl der Meisterschaften gereicht hat, aber immerhin gab es Altersklassensiege.

Das Team des FC Chammünster, das sich um gute Plätze bei der Deutschen Meisterschaft in Bad Hersfeld bemühte (von links): Lara Kögel, Elisabeth Schödlbauer, Claudia Wittmann, Katharina Hoffmann, Maximilian Schödlbauer, Magdalena und Christoph Gruber und Julia Hübert.

Ergebnisse Offene Polnische Meisterschaft
Ergebnisse Weltcupfinale

Nur die Weltcup-Party fiel ins Wasser

Topplätze für FCCler bei Inline-alpin-Weltcup-Abschluss in Warschau

Chammünster. (hh) Wieder war es eine weite Anfahrt, die die Inline-alpin-Sportler des FC Chammünster am vergangenen Wochenende auf sich nahmen, um an internationalen Wettkämpfen teilzunehmen. Aber das letzte Rennen zum Weltcup im Inline-alpin-Slalom in Warschau kann man nicht einfach so ausfallen lassen, wenn man sich noch Hoffnungen auf eine gute Platzierung im Gesamtweltcup machen will. Und das durften doch die meisten FCClerInnen und starteten daher auf die rund 900 Kilometer lange Reise in die polnische Hauptstadt, die zum zweiten Mal Austragungsort eines Weltcup-Rennens war.

Der Lohn für Claudia Wittmanns Kampfgeist: Platz zwei beim Weltcupabschluss in Warschau.

Ergebnisse Parallelslalom Samstag
Ergebnisse Slalom Sonntag

Sigi Zistlers Wunsch wurde wahr

Inline-alpin-Skater des FC Chammünster bei EM in Spanien erfolgreich – Gold bis Bronze

Die erfolgreiche Mannschaft des FC Chammünster hatte gut strahlen bei der Inline-alpin-EM in Villablino/Spanien.

CHAMMÜNSTER (hh/chi). „So kann es weitergehen“, hoffte Sigi Zistler, Abteilungsleiter Ski und Inline im FC Chammünster und selber aktiver und erfolgreicher Inline-alpin-Sportler, als Maximilian Schödlbauer vom FCC am letzten Freitag mit dem deutschen Nationalteam beim Mannschaftswettbewerb der Europameisterschaften im Inline alpin 2018 im nordwerstspanischen Skiort Villablino in den Pyrenäen die Goldmedaille gewann. Und sein Wunsch wurde erfüllt, die FCCler bestätigten ihren festen Platz in der Weltelite der Alpin-Skater: zweimal Gold, zweimal Silber, einmal Bronze, dazu die Plätze zwei und drei für Christoph Gruber beim Kinderwettbewerb – die Bilanz der FCC-Starter kann sich wahrlich sehen lassen nach diesem Europameisterschaftswochenende.

expand_less