Stete Leidenschaft bringt Erfolg

Ski- und Inlineabteilung im FC Chammünster wird 50 – Von Beginn an erfolgreich und entwicklungsbereit

Wenn Großes ansteht, wie die Inline-alpin-WM in Cham 2012, kann die FCC-Ski- und Inlineabteilung auf viele Helfer zählen, wie man bei dieser Vorbesprechung sieht.

Chammünster. (hh) „Wir können den damaligen Verantwortlichen im DSV nur danken, dass sie uns den FC Chammünster gegeben haben“, meinte beim Ehrenabend der Skiabteilung im FC Chammünster zu deren 40-jährigem Bestehen der Vizepräsident des Skiverbands Bayerwald, Richard Richter, indem er auf die Anfänge der Abteilung einging, als sich deren Führung nicht für den Skigau Oberpfalz, sondern für den Bayerwald entschieden hatte und der DSV dies abgesegnet hatte. Viel Lob gab es damals für die FCC-Skiabteilung, doch hat sie sich auf diesen Lorbeeren nicht ausgeruht, sondern weiter mit extrem viel persönlichem Einsatz der Abteilungsleitung um Sigi Zistler Großes auf die Beine gestellt und vielfältige Erfolge einfahren können.

FCC verpasst nur knapp 1. Platz der Vereinswertung – Top-Platzierungen im Max-Schierer-Cup und Sparkassen-Kinder-Cup

2. Platz U10 m: Connor Simon
1. Platz U11 w: Kiara Simon
2. Platz U12 w: Julia Hecht
3. Platz U12 w: Fanni Schönberger
2. Platz U12 m: Marius Münch

Endstand
Rennmeldung U09/U10
Rennmeldung U11/U12

1. Platz Jugend m: Luis Schönberger
1. Platz Damen: Franziska Hofmann
3. Platz Damen: Alina Simon
2. Platz Herren: Sigi Zistler

Endstand
Rennmeldung

1. Platz: SC Langfurth (352 Punkte)
2. Platz: FC Chammünster (350 Punkte)
3. Platz: WSV Mitterfirmiansreut (160 Punkte)

Endstand
Rennmeldung

Rennserienarchiv

Und wieder stand Nicole Zeman mehrfach ganz oben

Sparkassen-Kindercup, Ödenturmcup und Bayerwaldmeisterschaft im Slalom – FC Chammünster souveräner Ausrichter

Chammünster/Arber. (chi) Die Slalom-Wettbewerbe standen am Sonntag beim Minstacher Rennwochenende des FC Chammünster im Landesleistungszentrum am Arber auf dem Programm. Nachdem am Samstag gleich drei Rennen im Riesentorlauf erfolgreich und im Zeitrahmen über die Bühne gebracht worden waren, konnten es die Organisatoren des FCC um Rennleiter Andy Babl und Kurssetzer Franz Köppl vom Skiverband Bayerwald am Sonntag ein wenig ruhiger angehen lassen, zumal auch die Wetterbedingungen besser waren und der Morgen eigentlich einen schönen Skitag verhieß. Und es waren nur zwei Rennen durchzuführen, eins zum Sparkassen-Kindercup und das um den Ödenturmcup des FCC.

Minstacher Riesenslalom-Pokal für Nicole Zeman und Jonas Rinkl

Um Riesenslalom-Pokal des FC Chammünster gekämpft – FCCler Chamer Landkreismeister

Chammünster/Arber. (hh) Sie hatten sich für das vergangene Wochenende viel vorgenommen, die Verantwortlichen der Abteilung Ski und Inline im FC Chammünster, denn für das „Minstacher Rennwochenende“ im Landesleistungszentrum am Großen Arber waren am Samstag drei Riesentorlauf-Wettbewerbe vorgesehen, das Rennen um den Minstacher Riesenslalompokal, die Landkreismeisterschaft und dann noch die Vereinsmeisterschaft des FCC, am Sonntag folgten die Slalom-Wettkämpfe, ein Kinderrennen zum Sparkassenkindercup 2020, dann das große Rennen um den Ödenturmcup des FCC, das gleichzeitig als Bayerwaldmeisterschaft im Slalom gewertet wurde.

Ergebnisse

FCCler siegt im Werdenfelser Land

Brian Simon vom FC Chammünster siegt bei Kinderrennen – Acht Starter des FCC

Chammünster. (hh) Es war sicher eine der größten Überraschungen beim Werdenfelser Skitag 2020 am Kreuzwankl bei Garmisch-Partenkirchen, einem der größten Kinderskirennen Deutschlands, dass unter lauter „Oberlandlern“ in der Altersklasse Jahrgang 2007 akkurat ein Bayerwaldler ganz oben auf dem Stockerl landete. Brian Simon vom FC Chammünster schaffte diese Sensation auf der recht anspruchsvollen und für unsere Verhältnisse steilen Strecke.

Da darf er zurecht strahlen, der Brian Simon vom FC Chammünster, sein Sieg beim Werdenfelser Skitag ist eine kleine Sensation.

Heute 10

Gestern 344

Woche 2528

Monat 3325

Insgesamt 134640

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online

expand_less