Ergebnisse

Luis Schönberger fuhr zweimal Tagesbestzeit

Skirennteam des FC Chammünster am Wochenende erfolgreich – Würdigung von Max Schierer junior

Viele Stockerlplätze – auch dank der Familie Simon (vorne links) – und die beiden Tagesbestzeiten holten sich die Läufer des FC Chammünster.

CHAMMÜNSTER. (chi) Wiederum sehr erfolgreich verlief das vergangene Wochenende für die Skirennfahrer des FC Chammünster bei den Rennen des SV Grainet und des Skiclubs Bischofsmais bei hochwinterlichen Verhältnissen. Luis Schönberger zeigte dabei einmal mehr seine Klasse und fuhr jeweils Tagesbestzeit, einmal bei den Schülern, das andere Mal bei den Herren. Auch Julia Hübert war die Schnellste am Sonntag bei den Damen. Dazu gab es noch eine Menge Stockerlplätze und vordere Platzierungen der zehn bzw. 20 Starter des FCC.

Heftig fiel der Schnee am Samstag, als sich das FCC-Team mit dem Vereinsbus auf den Weg in den unteren Bayerischen Wald nach Grainet zum Haidelcup-Rennen machte. So mussten am Ende sogar die Schneeketten aufgezogen werden, um das Ziel sicher zu erreichen. Doch der Aufwand hat sich gelohnt. Unter der Leitung des Vorsitzenden Sepp Ranzinger, einem Urgestein des Bayerwald-Skisports, hatte der SV Grainet die Pisten bestens vorbereitet und auch den Rennablauf stets fest in der Hand.

Das Rennen wurde als Riesentorlauf in einem Durchgang durchgeführt, man musste also gleich konzentriert und dabei schnell in die Tore starten. 110 Teilnehmer hatten sich angemeldet, darunter zehn vom FC Chammünster, der damit wieder etliche Punkte für die Vereinswertung sammeln konnte, zumal auch die Platzierungen der Minstacher Läufer in allen Altersbereichen hervorragend waren. Marius Münch und Luis Schönberger holten sich Klassensiege, der Luis zudem die Bestzeit bei den Schülern.

Die Minstacher Ergebnisse: Bambini m.; 4. Vincent Hecht; U11 w.: 4. Julia Hecht; U11 m.: 1. Marius Münch, 3. Beni Raab, 6. Leonard Breu; U14 w.: 3. Veronika Raab; U14 m.: 2. Leo Schönberger; U16 m.: 1. Luis Schönberger; Damen 21: 3. Franziska Ries; Herren 41: 2. Paul Brückl.

Weitere Ergebnisse und Bilder aus Grainet

Gleich am Sonntag richtete der SC Bischofsmais die 2. Offene alpine Landkreismeisterschaft des Kreises Regen aus und da konnte der FC Chammünster mit 20 Startern glänzen und holte durch Julia Hübert und Luis Schönberger beide Tagesbestzeiten bei den Damen und Herren. Dazu kamen noch etliche Stockerlplätze in den Klassenwertungen. Die gute Leistung der FCC-Mannschaft sei auch ein Ergebnis davon, dass sie ein echtes Team ist, in dem jeder jedem hilft und gemeinsam nach der besten Rennstrategie gesucht wird, glaubt Betreuer Andy Schönberger.

Bei der Siegerehrung wurde dem Vorsitzenden der Abteilung Ski und Inline im FC Chammünster, Sigi Zistler, die Ehre zuteil, ein Grußwort zu sprechen. Zistler würdigte zunächst die ausgezeichnete Organisation des Rennens durch den SC Bischofsmais, er erinnerte aber auch an den tragischen Todesfall Max Schierers vom Vortag und wünschte dessen Familie viel Kraft in diesen schweren Stunden. Max Schierer junior sei ein absolut authentischer und begeisterter Unterstützer des Skirennsports im Bayerwald gewesen. So war auch das Skirennen am Geißkopf, wie seit vielen Jahren, Bestandteil der Wertung zum „Max-Schierer-Bayerwaldcup“, der als Ansporn für den Skisport bei uns gestiftet worden ist und sich dabei an alle Altersstufen richtet.

Heute 17

Gestern 261

Woche 309

Monat 2527

Insgesamt 127972

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

expand_less