CHAMMÜNSTER. (chi) Das Hauptproblem am Samstagvormittag, als der FC Chammünster am Arber sein 25. Riesentorlauf-Pokalrennen und die 47. Offene Chamer Stadtmeisterschaft durchführte, war, einen Parkplatz zu bekommen. Denn sonst passte alles: Das Wetter war super, die Sonne strahlte vom blauen Himmel, die Temperaturen lagen im niedrigen Plusbereich, die Piste im Landesleistungszentrum war bestens präpariert und die erfahrene Crew des FCC hatte den Ablauf der beiden Rennen, deren Kurse Franz Köppl vom Skiverband Bayerwald flüssig und doch anspruchsvoll gesteckt hatte, gut im Griff. Nur das Teilnehmerfeld hätte ein bisschen stärker sein können, die Hundertermarke wurde doch deutlich unterschritten.

Ergebnisse Slalom

Ergebnisse Riesenslalom

Bericht SVBW

Franzi Ries im Slalom und Paul Brückl im Riesenslalom Bayerwaldmeister

Die FCC-Vereinsmeister sind gefunden

Franziska Ries und Luis Schönberger siegten im Riesenslalom – Ehrung erst später

Ergebnisse Klassen
Ergebnisse Kategorien
Ergebnisse Gruppen
Ergebnisse Familienwertung
Ergebnisse Mannschaftswertung

Ehrentafel

Chammünster (hh). Gescheit gestaubt hat es im Zielraum, wenn besonders die jungen Skirennläufer des FC Chammünster nach ihrem Lauf bei der Vereinsmeisterschaft im Riesentorlauf am Hohenbogen „d’Schleif eineghaut ham“. Ja, es wurden rasante Fahrten auf dem Skihang neben dem Schlepplift auf dem festen, aber griffigen Schnee im Flutlichtschein gezeigt. Und der vereinsinterne Wettbewerb stachelte die Rennläufer noch ein bisschen mehr an. Letztlich setzte sich bei den Herren der Jugendliche Luis Schönberger durch, bei den Damen war Franziska Ries die Schnellste.

Beste Bedingungen herrschten bei der FCC-Vereinsmeisterschaft am Hohenbogen für alle Teilnehmer. Vereinsmeister wurden Luis Schönberger und Franziska Ries.

expand_less