„Mister Inline“ Sigi Zistler zum 60. gratuliert

Ski- und Inlineabteilung im FC Chammünster gratuliert ihrem „Motor“ zum Geburtstag

Wilting/Chammünster (hh). Er wollte keine große Feier halten zu seinem 60. Geburtstag, aber der „Mister Inline“ des FC Chammünster konnte dann doch nicht ganz seine Freunde aus der Ski- und Inlineabteilung des FCC abhalten, ein wenig mit ihm zu feiern und ihm für seinen wegen seiner vielen anderen Aufgaben eigentlich gar nicht mehr möglichen Dienst für die Abteilung zu danken. Ein Fassl Bier sollte da die nötige Entspannung liefern.

Seit Jahren engagieren sie sich gemeinsam für den Ski- und Inlinesport im FC Chammünster und so feierten sie auch zusammen den 60. Geburtstag von Sigi Zistler (mit 60-Schild, daneben seine Frau Conny).

Eine kleine Abordnung der Ski- und Inlineabteilung dürfe am Nachmittag seines Geburtstags am vergangenen Donnerstag bei ihm zu Hause in Wilting zu Kaffee und Kuchen vorbeischauen, hatte Sigi Zistler signalisiert und so machten sich neun langjährige Mitstreiter aus der Abteilungsführung auf, um mit ihrem Sigi und dessen Frau Conny einen zünftigen Abend zu verbringen. Viel hatten sie in den vergangenen Jahren miteinander im und mit dem FC Chammünster bewegt, haben Erfolge im Skisport, vor allem aber auch im Inline-alpin-Sport errungen, da Weltcuprennen, Deutsche, Europa- und Weltmeisterschaften in den Landkreis Cham geholt oder den Namen FC Chammünster bis nach Japan und China gebracht. Und wenn auch Sigi Zistler dabei die treibende Kraft war, ohne seine eingeschworene Mannschaft und die Hilfe vieler Menschen im Umfeld des FCC wären solche Veranstaltungen nicht möglich gewesen.

So ist die Abteilungsführung Ski und Inline nicht nur eine Zweckgemeinschaft, sondern ein Freundschaftsbund geworden und man leidet und freut sich miteinander – und feiert natürlich auch zusammen, wo immer sich ein Anlass dazu findet. Und ein 60. Geburtstag zählt da allemal dazu. Ein Datum, mehr nicht, denn auch bei den bald anstehenden Neuwahlen der Abteilungsleitung werden die bewährten Kräfte wohl weitermachen und Sigi Zistler an der Spitze unterstützen und entlasten und ihm so ermöglichen, dass er das Amt weiterführt.

Heute 12

Gestern 261

Woche 304

Monat 2522

Insgesamt 127967

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online

expand_less