Ergebnisse

Skifahrer begeistert vom Parallelslalom am Arber

Nur 3 von 6 FCClern überstehen Qualifikation

CHAMMÜNSTER (hh/chi). Beim ersten Parallelslalom des Skiverbandes Bayerwald am Arber, der die Rennsaison bei uns abschloss, gingen sechs Teilnehmer des FC Chammünster an den Start. Der Skiverband Bayerwald hatte dieses Rennen ausgezeichnet vorbereitet und auch die Durchführung klappte reibungslos.

Im Parallelslalom lief es für die Jugendlichen und Erwachsenen des FC Chammünster nicht ganz so gut. Franziska Ries wurde immerhin Vierte bei den Damen.

Dem eigentlichen Parallelslalom war ein Qualifikationsrennen vorgeschaltet, so dass nur die besten Acht jeder Klasse sich in den Parallelkurs stürzen durften. Leider blieben bereits drei der Minstacher Läufer in diesem Quali-Rennen hängen: Leo Schönberger schied mit Sturz aus, Sigi Zistler und Daniel Mayer waren nicht unter den besten Acht der Herren im ausgezeichnet besetzten Feld.

Luis Schönberger war nach einem „Einfädler“ im ersten Durchgang des Parallelslaloms ohne Chance auf die nächste Runde. Vroni Raab schlug sich tapfer in der Anfangsrunde des Parallelslaloms, schied aber gegen die ältere Kontrahentin aus. Da war es nur noch eine von den Minstachern, Franziska Ries, die immerhin bis ins Halbfinale vorstieß und letztlich gute Vierte der starken Jugendklasse wurde. Bei der Siegerehrung gab es viele tolle Sachpreise, Hauptpreis war ein Rennski nach Wahl der Firma Völkl. Die Teilnehmer waren nicht nur deswegen von diesem Rennangebot begeistert und hoffen auf Wiederholungen in den kommenden Jahren.

Bericht Skiverband Bayerwald

SVBW Bericht Bayerwald Echo

FCC Bericht Bayerwald Echo

Heute 439

Gestern 401

Woche 840

Monat 910

Insgesamt 137869

Aktuell sind 4 Gäste und keine Mitglieder online

expand_less