Ganz enge Rennen bei den Jugendlichen

Slalom bei der Deutschen Inline-alpin-Meisterschaft – Sigi Zistler gestürzt

Ergebnisse SL Klassen

Ergebnisse SL Kategorie

Ergebnisse SL DM-Klassen

Ergebnisse SL DM-Kategorie

Ergebnisse FIRS

CHAMMÜNSTER (hh/chi). Rasante Fahrten bekamen die vielen Zuschauer am Sonntagnachmittag auf der Strecke der „Hemden-Meister-German-open Inline alpin 2016“ auf der Pfarrer-Mandl-Straße in Chammünster zu sehen und bei einigen Klassen war es Dramatik pur im zweiten Durchgang, als die Zeitunterschiede aus dem ersten Lauf zum Teil nur einige Hundertstelsekunden auf den ersten drei, vier Plätzen des Klassements betrugen.

Besonders in den Schüler- und Jugendklassen war die Dichte bei den Spitzenläufern äußerst eng. MdB Karl Holmeier durfte schließlich auch zwei Sportlerinnen des FC Chammünster die Goldmedaille für den Deutschen Meister um den Hals hängen, wie gestern beim Riesenslalom siegten auch heute beim Slalom Magdalena Gruber bei der weiblichen Jugend und Luzia Gruber bei den Schülerinnen. FCC-Abteilungsleiter Ski und Inline und Leiter des Organisationskomitees der Deutschen Meisterschaft Sigi Zistler durfte sich nur nach dem ersten Lauf als deutlicher Spitzenreiter bei den Senioren freuen, im zweiten Durchgang erwischte es ihn vier Tore vor dem Ziel, wie vor ihm auch etliche jüngere Läufer. Die schnellsten Zeiten erzielten Sven Ortel aus Bayern und Manuela Schmohl aus Baden-Württemberg.

Näheres zum Slalom-Wettbewerb in einem weiteren Bericht.

Sigi Zistler (rechts) konnte trotz seines Sturzes beim Rennen schon wieder mit den deutschen Meistern im Inline-alpin-Slalom 2016 lachen und die Nationalhymne singen. Neben ihm FCC-Vorsitzender Dr. Hans-Jürgen Moser, links MdB KArl Holmeier, Simone Schödlbauer als Hauptsponsorin und (hinter den Seniorenmeistern) der Koordinator für den Inline-alpin-Sport beim DRIV, Klaus von Scholley.

HMGO: Bilder vom Slalom-Sonntag

Heute 53

Gestern 16

Woche 409

Monat 4289

Insgesamt 120486

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online

expand_less