Ergebnisse

FCC-Skifahrer fünfmal auf Podest

Zwölf Rennfahrer des FC Chammünster bei Wettbewerb in Mitterfirmiansreut – Gute Ergebnisse

Schnell auf der Piste waren die FCC-Skirennfahrer auch in Mitterfirmiansreut.

Chammünster. (hh) Man kann sich gar nicht vorstellen, dass am vergangenen Wochenende Skirennen im Bayerwald abseits des Arbers möglich waren, doch im unteren Bayerischen Wald ging es offenbar noch. Denn der WSV Mitterfirmiansreut um Benjamin Denk mit seinem Team führte dort am Kleinen Almberglift die 10. Landkreismeisterschaft Freyung/Grafenau erfolgreich durch und trotz der Plustemperaturen, Nebels und fast 180 Teilnehmern konnte am Samstag für alle Teilnehmer ein faires Rennen angeboten werden. Die stattlichen zwölf Minstacher Starter zeigten dabei unterschiedliche Leistungen und es gab auch eine Disqualifizierung, aber fünf FCCler schafften es aufs Siegerpodest.

Frühlingshaft war es am Samstagnachmittag, als sich die zahllosen Skirennläufer aus Bayern und Tschechien nach und nach an den Start begaben, damit sie um die Siegerpokale der offenen Landkreismeisterschaft des Kreises Freyung/Grafenau wetteifern. Doch die Mannschaft vom Wintersportverein Mitterfirmiansreut hatte alles bestens vorbereitet und die Piste hielt bis zum letzten Läufer. Wegen der unwirtlichen Bedingungen und der hohen Starterzahl wurde der Riesentorlauf in nur einem Durchgang durchgezogen, man konnte also nicht darauf vertrauen, sich in einem zweiten Durchgang verbessern zu können. Dennoch wurde guter Skisport geboten und alle fuhren mit Ehrgeiz durch die 19 Tore der 430 Meter langen Strecke.

Gerade die erfahrenen Starter des FC Chammünster zeigten bei diesem Rennen, dass sie auch mit weniger guten Verhältnissen zurechtkommen können. Senior Sigi Zistler bei den Herren 61, Daniel Mayer bei den Herren 31 als Klassensieger sowie Franziska Hofmann (Damen 21) als Zweite ihrer Klasse sorgten dabei für die besten Ergebnisse der Minstacher Rennmannschaft. Aufs Stockerl kamen auch Marius Münch (3. der U12 m.) und Veronika Raab (3. der U16 w.). Als Vierter das Podest knapp verpasst hat Korbinian Meierhofer (Bambini). Die übrigen FCC-Ergebnisse: 9. Angelina Meierhofer (U10 w.); 6. Julia Hecht (U12 w.) 10. Lenard Breu (U12 m.); 7. Kiara Kuchynka ( U14 w.). Patrick Hofmann, 1. der Herren 21, startete für den ASV Cham.

Ob und wann die nächsten Rennen im Bayerwald stattfinden, ist noch unsicher. Die Riesentorlauf-Vereinsmeisterschaft des FC Chammünster mit Team- und Familienwertung ist für den 9. Februar am Hohenbogen vorgesehen.

Heute 161

Gestern 72

Woche 755

Monat 6767

Insgesamt 149636

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online

expand_less