Hemden Meister ist Hauptsponsor der German Open Inline alpin 2016 in Chammünster

Seit einiger Zeit sind die Inline-Sportler des FC Chammünster schon mit der Familie Schödlbauer aus Bad Kötzting sportlich verbunden, nun wurden Peter und Simone Schödlbauer Hauptsponsor der Deutschen Meisterschaften Inline alpin 2016.

BAD KÖTZTING/CHAMMÜNSTER (chi). Am 6./7. August 2016 veranstaltet der FC Chammünster in Chammünster die Deutschen Meisterschaften im Inline-alpin-Sport im Riesenslalom und Slalom. Da ist es hilfreich, wenn man viele Unterstützer an seiner Seite weiß, die mit Tat oder auch Geld dieses Ereignis absichern helfen. Als Hauptsponsor für dieses sportliche Großereignis im Landkreis Cham in diesem Sommer konnte der Leiter der Abteilung Ski und Inline im FC Chammünster und Chef des Organisationskomitees, Sigi Zistler, den Inlinereferenten des Skiverbands Bayerwald und Bad Kötztinger Unternehmer Peter Schödlbauer und seine Frau Simone, die „Hemden Meister“, gewinnen.

Bei einem Treffen am Freitagabend bei Mode Schödlbauer wurde die Partnerschaft offiziell besiegelt und auch das Logo der Hemden Meister German Open Inline alpin 2016, das Simone Schödlbauer entworfen hat, wurde vorgestellt.

Nach den großen Events, die der FC Chammünster in den letzten Jahren im Inline-alpin-Sport ausgerichtet hat, von Rennen zum Europacup, Deutschen und Europameisterschaften bis zur viertägigen Weltmeisterschaft 2012 in Cham, die bei allen Beteiligten heute noch in bester Erinnerung geblieben sind, habe sich die Ski- und Inlineabteilung des Dorfvereins vorgenommen, wieder eine größere Aufgabe in Angriff zu nehmen und sich die Durchführung der offenen Deutschen Meisterschaft 2016 im August an Land gezogen.

„So eine Veranstaltung braucht Unterstützer und ihr seid unser erster Hauptsponsor und bekommt dafür das Namensrecht. Dass ihr gleich bereit wart, den Hauptsponsor zu machen, dafür möchte ich euch einfach nur danken“, wandte sich Sigi Zistler an Simone und Peter Schödlbauer. Peter Schödlbauer meinte: „Es war für uns schon eine Ehre, dass der Sigi uns gefragt hat, den Hauptsponsor zu machen. Unsere Familie ist ja seit Jahren eng verbunden mit Ski und Inline.“ Er selber sei früher Skirennen gefahren und seine Kinder seien jetzt in beiden Sportarten aktiv. Er sei einige Jahre als Inline-Trainer im TV Bad Kötzting aktiv gewesen und seit drei Jahren Inline-Referent im Skiverband Bayerwald. Die Erfolge, die die Sportler aus unserem Bereich erreicht haben, die könnten sich wirklich sehen lassen. Um das Niveau halten zu können, sei die Trainingsgemeinschaft unter seiner Leitung entstanden, denn ohne regelmäßiges, intensives Training könne man die junge und noch weitgehend unbekannte Sportart nicht für die Öffentlichkeit attraktiv genug halten.

Peter und Simone Schödlbauer sowie die Leiter des Ok-Teams für die DM, Sigi Zistler (links) und Alexander Kregiel, zeigen das Logo der Hemden Meister German Open 2016, die am 6. und 7. August auf der Pfarrer-Mandl-Straße in Chammünster stattfinden wird.

Als Jugendlicher habe er immer das Problem gehabt, dass seine Eltern keine Zeit hatten, um ihn zum Training oder zu Rennen zu fahren. „Da blieb nur der Verein.“ Deshalb habe er sofort zugesagt, als man ihn gebeten hatte, das Inline-Training in Bad Kötzting zu übernehmen. Und auch, als nun die Anfrage aus Chammünster kam, ob er Sponsor der DM werde, habe er sich mit seiner Frau Simone nur kurz beraten und beide hätten festgestellt, dass das eigentlich keine Frage sei, dass sie die Aufgabe übernehmen.

Sigi Zistler ergänzte noch, dass er mit Peter Schödlbauer einer Meinung sei, dass die Verbände, in denen der Inline-alpin-Sport vertreten ist, zusammen- und nicht gegeneinander arbeiten müssten. Nur so seien eine sinnvolle Entwicklung des Sports sowie die Durchführung internationaler Sportereignisse möglich. Auch wies Zistler darauf hin, dass diese Deutschen Meisterschaften im offenen Modus ausgetragen werden, so dass er auch mit Sportlern aus dem europäischen Ausland rechne, etwa aus Polen, Litauen, Tschechien oder Italien und Spanien. Vor den eigentlichen Rennen werde es auch Wettbewerbe für die Kinder geben und außerdem die Rennen um den Mode-Schödlbauer-Bambini-Cup. Peter Schödlbauer erwähnte noch, dass alle Teilnehmer am Bambini-Cup schöne Sachpreise und Medaillen bekommen, denn es sei sehr wichtig, die Kinder für diesen Sport zu begeistern. Seit fünf Jahren gebe es den Mode-Schödlbauer-Bambini-Cup nun schon, doch heuer seien es ausnahmsweise zwei Rennen in einem Jahr, am 16. Juni in Arrach und am 6. August in Chammünster.

Auch einen Schirmherren habe man schon gefunden, gab Sigi Zistler noch bekannt, nämlich Josef Rädlinger junior. Ehrenschirmherren werden Landrat Franz Löffler und Bürgermeisterin Karin Bucher. Am kommenden Dienstag wird in Windischbergerdorf das Patenbitten um 19 Uhr sein. Er freue sich auch, so Zistler, dass bereits einige Privatpersonen Spenden für die Durchführung der DM an die Abteilung überwiesen haben, obwohl sie offiziell noch gar nicht darum gebeten worden seien. Dies ist zur Nachahmung empfohlen.

Bei Häppchen und lockeren Gesprächen nicht nur rund um die Deutschen Meisterschaften klang die Hauptsponsoren-Akquirierung langsam aus.

 

Weitere Berichte zur DM:

Heute 48

Gestern 66

Woche 341

Monat 1657

Insgesamt 141543

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

expand_less